Kreativer Kindertanz

Kinder tanzen am beeindruckendsten, wenn sie völlig frei tanzen.

Tanz und Bewegung finde ich immens wichtig – für alle Menschen und insbesondere für Kinder. Für die Entwicklung der motorischen, sozialen und kognitiven Fähigkeiten ist Tanz die ideale Methode: sie verbindet Bewegung, Musik, Kreativität und Zwischenmenschlichkeit. Alle diese Bereiche sind für Kinder unerlässlich, dadurch bietet ihnen der Tanz unglaubliche Chancen. Kinder sind sehr empfänglich für Tanz und werden beim kreativen Bewegen mit allen Sinnen angesprochen. Denn Tanzen ist mehr als nur Kunst.
Um nicht auszuschweifen, möchte ich hier nur kurz ein paar Chancen des Tanzes nennen: Beitrag zur körperlichen Gesundheit durch physische Bewegung, Erlernen von Abfolgen trainiert Körpergedächtnis und Erinnerungsvermögen, Harmonieerfahrung durch Ästhetik, Improvisation als Lebenseinstellung bedeutet kreativ im Leben zu stehen, Erfahrung von Selbstwirksamkeit, Förderung von Selbstvertrauen und Entwicklung eines positiven Selbstbildes, Teil einer Gruppe sein und auf andere achten, Erlernen einer alternativen Ausdrucksmöglichkeit, Trainieren von Geduld, Disziplin und Resilienz durch „trial and error“, Schulung der Beobachtungsgabe. Ich könnte noch einiges mehr aufzählen…

In meinen Kindertanzkursen geht es mir in erster Linie darum, dass die Kinder ihre natürliche Freude an der Bewegung beibehalten. Deshalb ist Improvisation hier sehr wichtig. Die Kinder lernen, auf ihren Körper und seine Fähigkeiten zu vertrauen. Natürlich arbeite ich mit verschiedenen Bildern und Bewegungsansätzen abgestimmt auf das Alter und die Vorerfahrung der Kinder. Die Kreativitätsförderung spielt hierbei eine sehr wichtige Rolle: die Kinder bringen ihre eigenen Ideen und Bewegungen ein, anstatt nur andere nachzuahmen. Nach und nach wird die natürliche Bewegungsvielfalt erweitert und es kommen auf spielerische Art und Weise technische Elemente hinzu, die die Kinder aufnehmen können.

Neben dem Tanzunterricht in Tanzschulen sehe ich viele Möglichkeiten und Chancen für Tanz in Bildungseinrichtungen. Kinder können entweder mittels regelmäßigem Kurs oder Einbindung des Tanzens in den Kita-Alltag oder in den Schulunterricht an kreative Bewegung und tänzerische Gestaltung herangeführt werden. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass mit Kindern mehr getanzt wird in den Einrichtungen – alle werden davon profitieren. Sieh Dir dazu auch meine aktuellen Projekte an.

Ich unterrichte Kinder ab 3 Jahren. Für jüngere Kinder schaut bitte bei Eltern-Kind-Tanzen.

Fotos © Tabea Hörnlein

Im Herbst kam uns die wunderbare Fotografin Tabea Hörnlein in der Kita der Nachbarschaftsschule besuchen. Sie fotografierte uns beim Tanzen zum Thema „Halloween“, um eine Broschüre für das Förderprogramm der „Kultur Kollaborateure!“ zu erstellen.

Das Programm „Kultur Kollaborateure!“ wird gefördert durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus sowie die Stadt Leipzig. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.